Bauleitplanung der Gemeinde Nieste, Bebauungsplan „Endschlagsiedlung“
Schriftgröße:
Menü öffnen
VERLAUF
GrimmSteig-Touristik

Bauleitplanung der Gemeinde Nieste, Bebauungsplan „Endschlagsiedlung“

Bekanntmachung

Öffentliche Auslage gem. § 3 Abs. 2 BauGB   

Bauleitplanung der Gemeinde Nieste, Bebauungsplan „Endschlagsiedlung“

Öffentliche Auslage gem. § 3 Abs. 2 BauGB

Die Planunterlagen werden gem. § 3 Abs.2 BauGB öffentlich ausgelegt.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes ist in dem nachstehenden Kartenauszug / Übersichtsplan (Kreis mit Pfeil) und im verkleinerten Maßstab  gestrichelt schwarz umrandet dargestellt.

 

Bauleitplanung der Gemeinde Nieste, Bebauungsplan „Endschlagsiedlung“ Öffentliche Auslage gem. § 3 Abs. 2 BauGB
Übersichtskarte: Lage des Geltungsbereiches

 


Geltungsbereich

Ziel der Bauleitplanung: Die Gemeinde Nieste möchte mit der vorliegenden Planung die städtebaulichen Voraussetzungen für die Errichtung einiger weniger Wohnbaugrundstücke im Bereich der Endschlagsiedlung zum Lückenschluss zur Ortslage der Gemeinde Nieste schaffen. Darüber hinaus sollen die Nutzungsmöglichkeiten der vorhandenen Gebäude verbessert werden. Die zuletzt ausgewiesenen Baugebiete sind komplett vermarktet, was dazu führt, dass keinerlei Möglichkeiten mehr für eine Weiterentwicklung der Wohnbebauung besteht. Dennoch besteht eine große Zahl an Nachfragen nach Baugrundstücken. Dieser Nachfrage möchte die Gemeinde nunmehr nachkommen können, um der wachsenden Bevölkerungszahl in Nieste gerecht zu werden. In dem geplanten Mischgebiet im östlichen Teil sollen darüber hinaus Nutzungen ermöglicht werden, die in einem Mischgebiet zulässig sind. Vertiefende Aussagen zu Baulücken, Bevölkerungsentwicklung usw. sowie Informationen zum Bauleitplanverfahren trotz eines laufenden Dorfentwicklungsprogrammes wurden auf der Planungsebene der Flächennutzungsplanänderung getroffen.

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Endschlagsiedlung“ in der Fassung vom 21.11.2019 wird gem. § 3 Abs.2 BauGB mit Begründung, dem Umweltbericht und den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit vom

16.12.2019 bis einschl. 16.01.2020

während der allgemeinen Dienststunden: Montag: 08.00-12.00 Uhr und 13.00-16.00 Uhr, Dienstag: 08.00-12.00 Uhr, Mittwoch: geschlossen, Donnerstag: 07.00-18.00 Uhr, Freitag: 08.00-12.00 Uhr in der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Nieste, Wilhelm-Heitmann-Platz 3, 34329 Nieste zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen möglicherweise nicht berücksichtigt werden (Präklusion nach § 4 a (6) BauGB). Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Die Vorbereitung und Durchführung von Verfahrensschritten ist gem. § 4b BauGB dem Büro für Freiraum- und Landschaftsplanung, Udenhäuser Str. 13, 34393 Grebenstein übertragen worden.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

Umweltbezogene Informationen aus: Regionalplan, Landschaftsrahmenplan, Flächennutzungsplan, Landschaftsplan, Internetdatenbanken.

Umweltbezogene Informationen aus dem Umweltbericht: Angaben zu den Schutzgütern Landschaftsbild, Pflanzen und Tiere, geologischer Untergrund, Böden, Wasser, Luft und Klima, biologische Vielfalt, Schutzgebiete, Kultur- und Sachgüter, Artenschutzrechtlicher Beitrag.

Zu den bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen, die im Rahmen der Offenlage mit ausgelegt werden, gehören darüber hinaus:

Folgende Anlagen, die der Begründung beigefügt sind:

-           Anlage 1: Artenschutz Vögel „Kartierung der Vögel im Plangebiet und dessen Umgebung“, BfFL Schmidt, Grebenstein, 2018

-           Anlage 2: Artenschutz Haselmaus „Eignung des Plangebietes einschließlich der umgebenden Windwurffläche für die Haselmaus (Muscardinus avellanarius)“, BfFL Schmidt Grebenstein, 2018

-           Anlage 3: Artenschutz Amphibien, „Nieste, Protokoll Krötenwanderung April 2018“

-           Anlage 4: Bericht zur Fledermauserfassung für das Wohnbauprojekt in der Endschlagsiedlung Nieste“, BÖF, Kassel, Oktober 2018 / „Fledermaus-Erhebung Ergebniskarte Transektbegehung + Methodik“, BÖF, Kassel, September 2018

-           Anlage 5: „Bauleitplanung der Gemeinde Nieste, Ausweisung des nicht zur Innenentwicklung konkurrierenden kleinen Baugebietes `Endschlagsiedlung´, Begründung des Bedarfs“, Ingenieurbüro Wenning, Kassel, Oktober 2018

Vorliegende Stellungnahmen mit Hinweis auf:

-           Gemeinde Staufenberg vom 11.10.2019: Abwasserentsorgung

-           EnergieNetzMitte GmbH vom 25.09.201: Leitungen / Trafostation

-           Deutsche Telekom Technik GmbH vom 09.10.2019: Leitungen

-           BUND-Kassel vom 30.09.2019: Schutzgebiete, Landschaftsrahmenplan, unorganische Siedlungsentwicklung, fehlende Zentralität, fehlender öffentlicher Nahverkehr, autogestützte Kleinsiedlung, unerwünschte Aufwärmung, Versiegelung, zivilisatorische Inanspruchnahme einer Naturfläche, Dorferneuerung, bedrohte qualifizierte Naturbestände bei Tieren und Pflanzen, Kröten, Molche, Amphibien, Zaunkönig, Rotkelchen, Zilpzalp, Wendehals, Fledermäuse, Wiederaufforstung der Windwurffläche

-           Zweckverband Raum Kassel vom 02.10.2019: Dachbegrünung, Fassadenbegrünung

-           Hessen Mobil, Straßen- und Verkehrsmanagement Kassel vom 10.10.2019: Bauverbotszone, Zufahrtsregelung, Immissionen

-           Landkreis Kassel, Der Kreisausschuss vom 02.10.2019

-      FB 63 – Bauaufsicht: Dachbegrünung, Dachneigung

-      FB 63 – Bauen und Umwelt – Wasser- und Bodenschutz: Altlasten, Abwasserableitung, Heizöllagerung, Erdwärmesonde, Schutzgebiet

-      FB 63 – Bauen und Umwelt – Naturschutzbehörde: Artenschutz, Kompensationsmaßnahmen und Bauabwicklung

-      FB 38 – Brandschutz: Löschwasserversorgung

-      FB 206 – Eigenbetrieb Abfallentsorgung: sicherheitstechnische Anforderungen

-           Regierungspräsidium Kassel vom 07.10.2019

-      Dez. 31.1 Grundwasserschutz, Wasserversorgung, Altlasten, Bodenschutz: Altflächen, Bodenschutz

Hinweis: Zusätzlich werden die Entwurfsunterlagen unter www.nieste.de veröffentlicht. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass nur der öffentlich ausgelegte, farbig angelegte Plan seine volle Aussagekraft besitzt, und empfehlen, diese Planfassung sowie die Stellungnahmen einzusehen.

Nieste, den 29.11.2019

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Nieste

Edgar Paul, Bürgermeister

 

 

 

Veröffentlicht: 06.12.2019

© Gemeinde Nieste
Datum des Ausdrucks: 29.02.2020